Kirche St. Dominikus in Kaufbeuren 

 

(2) Chor

 

(2.1) Altar

Figuren

- Das Altarbild wurde 1920/21 bei der Umgestaltung der Kirche durch ein Kruzifix ersetzt. Das Kruzifix wurde von Johann Peter Wahl gestiftet, der ein grosser Mäzen und Ehrenbürger von Kaufbeuren war.

- Die beiden Frauengestalten links und rechts tragen die Tracht der Dominikanerinnen. Wir haben aber noch nicht herausgefunden, welche Heiligen sie darstellen.

- Die beiden Engelchen oben spielen eine Fanfare, wenn man versucht, die Noten zu lesen.

- An den Säulen des Altars sind 2 Wappen der Stifter angebracht, wie auch an verschiedenen Stellen in der ganzen Kirche Stifterwappen zu finden sind.

Bilder

(a) fehlendes grosses Altarbild

Sehr wahrscheinlich war der Hl. Dominikus dargestellt, wie er den Rosenkranz von Maria erhält. Das Bild wurde in den 20er-Jahren bei der Umgestaltung der Kirche entfernt und wurde zunächst in einem Flur des Spitals nebenan aufgehängt. Inzwischen gilt es als verschollen.

(b) kleines Bild oben

Franziskus erhält die Wundmale Christi, auch bekannt als Stigmatisation.

(c) kleines Bild unten

Tod Mariens mit allen 12 Jüngern.

 

(2.2) Chorraum

(a) grosses Bild rechts

Maria als Schutzmantelmadonna der Dominikaner und die Berufung von Dominikus.

Legende von Dominikus:

In einem Traum von Dominikus sagt Maria, dass Dominikus und Franziskus Streiter fr die Kirche sein sollen. Dominikus und Franziskus begegnen sich am Tag danach und beschliessen die Zusammenarbeit ihrer Orden. (Das könnte der Grund sein, weshalb ein Bild von Franziskus hier am Hauptaltar ist.)

Oberer Teil des Bildes:

Maria als Schutzmantelmadonna fr die Dominikaner.

Beim unteren Teil des Bildes wird es etwas schwierig:

Links liegt Kranker im Bett, rechts kniet Dominikus am Alter und betet aus dem Buch: Salvum Fac Servum Tuum (= mach deinen Diener gesund) dann wäre es eine Krankenheilung.

Links liegt Dominikus im Bett und hat den bereits erwähnten Traum: Maria zeigt sich als Schutzmantelmadonna der Dominikaner, ein Engelchen bringt das Ordensgewand zu ihm, er betet danach am Altar; dann wäre es die Berufung des Dominikus

(b) grosses Bild links

Tod und Himmelfahrt von Dominikus.

Legende:

Es gibt ein Regensburger Dominikanerinnen-Legendar von 1271, in dem das beschrieben wird; allerdings in einer anderen Darstellung mit einer Himmelsleiter.

Förderverein St.-Dominikus-Kirche Kaufbeuren e.V.